Am vergangenen Sonntag fanden die Finals der Junioren-Weltmeisterschaften in Plovdiv (Bulgarien) statt. Am Ende hatten die Ruder:innen unserer Schule Grund zum Jubeln, durften sie doch alle mit ihren Mannschaften am Siegersteg anlegen. 

Der Junioren-Vierer um Lukas Wojciechowski schaffte den Einzug ins Finale nur knapp und galt zunächst nicht als Medaillen-Kandidat. Im Finale fuhr der Vierer über die 2000m-Distanz aber ein taktisch kluges Rennen und sicherte sich Rang 3 hinter Spanien und Italien. 

Spannend machte es der Juniorinnen-Achter mit Johanna Sziedat, der bei Streckenhälfte nur auf Position 5 lag, dann aber immer besser ins Rennen kam und sich im Endspurt die Silbermedaille vor dem rumänischen Achter und einer Bootslänge hinter dem Boot der USA sichern konnte. 

Der Junioren-Achter um Dominic Ruehling machte hingegen seine Medaillen-Ambitionen im Rennen sehr früh deutlich: mit über einer Länge Vorsprung vor Russland sicherte sich das Team verdient die Silbermedaille. Gold gewann auch hier die Crew der USA.

Wir gratulieren Johanna, Lukas und Dominic zu diesen großartigen Erfolgen!

Hier die Übersicht der Erfolge der Ruderer – Stand August 2021.

Wir danken Herrn P. Klein (Lehrer / Trainer Rudern) für den Bericht!