… und unserer Jeremy Schulz mischte da ordentlich mit!

Doha:
Sechzehn Olympiasieger gehörten zu den 250 Schützen aus 38 Ländern, die bei der Qatar Open Shotgun Championship 2018 Ende Februar um den Podiumsplatz kämpften.

Die Meisterschaft fand in den Kategorien Männer, Junioren, Frauen und Junioren statt.
Die Shooter traten in den Kategorien Trap, Double Trap und Skeet an.

Es gab eine separate Kategorie für die Junioren und diese sollte eine ideale Plattform für die jungen Schützen sein, um mit einigen der etablierten Stars in Kontakt zu kommen.

Das ist also auch für Jeremy ein guter Start in die Saison gewesen. Dank dem angenehm warmen Wetter und natürlich den modernen Schieß-Einrichtungen konnte Jeremy wichtige Wettkampferfahrungen sammeln.
Das Niveau des Wettbewerbs war sehr hoch.

Insgesamt wurden $ 133.000 als Preisgeld bei der Veranstaltung vergeben.
Die Gewinner in Trap, Skeet und Double Trap erhalten jeweils $ 7.000 in der Männer- und Frauenabteilung, während $ 6000, $ 5000, $ 3000, $ 2000 und $ 1000 an Schützen vergeben werden, die vom zweiten bis zum sechsten Platz enden.
Und wie lief es nun bei Jeremy?
Hinter dem Italiener Angelo Scalzone (119 von 125 Treffern) und dem Inder Manavaditya Rathore (118 Treffer) belegte Jeremy dem 3. Platz mit 115 Treffern. Glückwunsch!

M. Kräker
[Februar 2018]